Das praktische an digitaler Fotografie ist, dass man die Bilder im Nachhinein noch weiter bearbeiten und verändern kann. 

Damit die Mitglieder der Foto AG plötzlich über ihren Nachbarinnen schweben haben wir zwei Fotos gemacht: Auf dem ersten Bild saß oder lag das Model auf einem Stuhl auf einem Tisch. Auf dem zweiten Bild haben wir nochmal das gleiche Foto aufgenommen allerdings ohne Stuhl und Model. In einem speziellen Programm haben wir die beiden Bilder übereinander gelegt und dann vorsichtig den Stuhl wegradiert.

Je exakter wir dabei gearbeitet haben desto verblüffender sieht das Bild am Ende aus.